christian plep

born 1971 in bremen

freelanced artist since 2006

- also a professional cabinet maker; studies as integrative education for the disabled and special needs 

- works as light-/soundtechnican and stagebuilder at a theater; musician in drums + percussion 

 

„die monochrome facette, die seit einiger zeit in meinen werken erscheint, zeigt mir meine sehnsucht nach stille und ruhepolen in dieser unruhigen und immer lauter werden welt um uns.“

 

ich habe nie „schön“ oder besonders bunt gemalt; meine bilder reifen und wachsen [oft über jahre] in einem steten prozess der veränderung. durch die übereinanderliegenden farbschichten bleibt dieser malerische prozess immer noch im bild präsent.

in der reduktion versuche ich eine verdichtung des werkes zu erreichen, um so dem betrachter raum für die eigene assoziation zu lassen.

zudem [ver-]bergen meine arbeiten collagenhaftes: alte photos, ausschnitte aus büchern + zeitungen und gefundene stoffe wie baumrinde, holz, brüchiges metall, pflanzen etc. welche ich in die werke einarbeite: denn im besonderen steht auch das verwendete material einfach für sich: dieses ist oft inspiration und kunststoff an/in sich.

so ist denn mein atelier auch eine art laboratorium: ich forsche. ich suche. und entdecke.

 

works can be found in privat collection in great-britan, italy + germany


visit my facebook-site for current works at [organic tapestry]